Hmmm, lecker Curry

Rezept:  Rotes Garnelen-Gemüsecurry

Zuerst brate ich in ein wenig Butterschmalz oder Ghee 1 klein geschnittene Zwiebel und 1 Knoblauchzehe an. Dann gebe ich einen TL rote Currypaste (ich kaufe die immer im Asialaden ohne „E“ Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker) sowie eine kleine Dose Kokosmilch sowie etwas Wasser und Gemüsebrühe hinzu. Dann schneide ich ½ Aubergine, ½ Süßkartoffel, 1 Möhre, ½ Paprika, eine handvoll grüne Bohnen sowie ein paar Brokkoliröschen klein und gebe alles in die Pfanne und lasse das Ganze etwa 10-15 min schmurgeln. Gegen Ende kommen noch 1 klein geschnittene Zucchini sowie 1 handvoll Mungokeime sowie 200 g Garnelen hinzu.  Abgeschmeckt wird das Ganze noch mit ein paar Spritzern Fischsauce, Sojasauce und evtl. noch etwas mehr Currypaste. Wer möchte, kann in das Ganze noch einen TL Erdnussbutter rühren. Am Ende streue ich noch klein geschnittene Korianderblätter sowie Thaibasilikum über das Gericht.



Der eigenen Fantasie sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt. Das Gericht schmeckt natürlich auch mit gelber oder grüner Currypaste, anderen Gemüsesorten, wie z.B. Blumenkohl, Bambusschösslingen, Spinat etc.., Außerdem kann man natürlich genauso gut statt Garnelen Hühnerbrust oder Tofu nehmen. Als süßlichere Variante (statt Erdnussbutter) habe ich das Ganze auch schon mit Mangopürree (gibt’s auch im Asialaden) verfeinert, war auch total lecker! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen